Durchlauferhitzer Dusche

Kaum ist der Duschhahn geöffnet, strömt auch schon das wohlig warme Wasser den Körper herunter und man
kann das Duschen so richtig genießen. Plötzliches überschlagen von wohlig warm, durchlauferhitzer duscheauf eiskalt ist ein regelrechter Kälteschock für uns und gewiss kein angenehmes Gefühl.
Nicht selten ist der Warmwasser Boiler die Ursache, welcher der schnell verbrauchten Warmwasser Menge einfach nicht nachkommt. Besonders bei Haushalten, in welchen viel Wasser verbraucht wird, ist das ein echtes Problem. Denn Kälteschocks die durch das eiskalte Wasser beim Duschen ausgelöst werden können, sind nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich – Kälteschocks bringen oftmals Schwindelanfälle mit sich und können in der rutschigen Dusche fatal sein. Durchlauferhitzer hingegen prahlen mit grenzenlosen Warmwasser Kapazitäten und versprechen eine zuverlässige Lösung.

  Empfehlung Premium Gerät  
STIEBEL ELTRON DHB 21 ST STIEBEL ELTRON DHB-E 18/21/24 SL STIEBEL ELTRON DHE 18/21/24 SL AEG 222390 DDLE Basis
Produktvorschau
Amazon Bewertung
Typ

elektrischer Durchlauferhitzer

elektrischer Durchlauferhitzer

vollelektronischer Durchlauferhitzer

elektrischer Durchlauferhitzer

Einsatzgebiet

Spülbecken, Waschbecken, Badewanne, Dusche

Spülbecken, Waschbecken, Badewanne, Dusche

Spülbecken, Waschbecken, Badewanne, Dusche

Spülbecken, Waschbecken, Badewanne, Dusche

Mehre Zapfstellen

Unter-/Ober Montage
Heizleistung in kW

21 kW

18-27 kW (wahlweise)

24 kW

18-27 kW (wahlweise)

Max. Temperatur

55°C

60 °C

60°C

60°C

Betriebsspannung Volt

400 V

400 Volt

400 V

400 V

Positiv 1A Heizleistung
20 % Energieeffizienter
Simple Installation
Stufenlose Temperatureinstellung
Verbrühschutz (43 °C)
3i Technologie
Inkl. LCD-Display & Fernbedienung
Stufenlose Temperaturverstellung
30 % Energieeffizienter
Hoher Temperaturkomfort
Elektronische Luftblasenerkennung
Stufenlose Temperatureinstellung
Zum Shop ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon*
Vergleichen (max. 3)


Durchlauferhitzer Dusche – 3 Varianten im Überblick

Zu Beginn ist es erst einmal wichtig überhaupt zu wissen, welche unterschiedlichen Durchlauferhitzer Varianten es gibt und welcher davon für Sie in Frage kommt. Grundsätzlich unterscheiden wir unter einem Hydraulischen-Durchlauferhitzer, Gas-Durchlauferhitzer und einem Elektrischen-DurchlauferhitzerJedes dieser Modelle hat seine individuellen Anforderungen und Vorteile, welche wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

 

 Hydraulischer Durchlauferhitzer

Die Wassertemperatur eines hydraulischen Durchlauferhitzers ist abhängig vom Wasserdruck, der durch die Durchlaufmenge entsteht. Aus diesem Grund ist ein hydraulischer Durchlauferhitzer nicht exakt regulierbar, denn es bedarf eine Mindest- Durchlaufmenge, sodass dieser überhaupt aktiv wird und das Wasser erhitzt. Sofern aber eine bestimmte Durchlaufmenge erreicht wird, passt sich diese an die 3 Heizstufen an, welche man beim hydraulischen Durchlauferhitzer einstellen kann. Zwar ist ein hydraulischer Durchlauferhitzer in der Anschaffung recht günstig, aber im Unterhalt fällt dieser etwas ineffizienter aus. Aus diesem Grund eignet sich die hydraulische Variante nur für eine einzelne Zapfstelle, wie ein Gäste-WC.

 Gas Durchlauferhitzer

Die Gas Variante hingegen arbeitet sehr präzise und exakt bei der Temperaturabstimmung. Die Erhitzung erfolgt bei diesem Gerät mit Hilfe einer durchgehend brennenden Zündflamme. Gas Durchlauferhitzer sind zugegebenermaßen relativ teuer in der Anschaffung, aber langfristig gesehen spart man trotzdem bares Geld, denn diese Variante ist besonders energieeffizient. Zu beachten gilt allerdings, dass bereits eine Gas-Leitung im Haushalt vorhanden sein sollte (daher scheidet diese Variante für die meisten Haushalte aus). Die Montage wird ausdrücklich von einem Fachmann empfohlen.

 Elektrischer Durchlauferhitzer

Bei einem elektrischen Durchlauferhitzer erfolgt die Erwärmung des Warmwassers durch Heizschlangen, welche in den Rohren verbaut worden sind, durch welche das Wasser läuft. Zum einen gibt es elektronische-/ als auch vollelektronische Durchlauferhitzer. Elektronische Durchlauferhitzer lassen sich lediglich hinsichtlich der Wassertemperatur regeln, vollelektronische ermöglichen sowohl die Regulierung der Wassertemperatur, als auch die gewünschte Durchlaufmenge. Vollelektronische Durchlauferhitzer sind meistens etwas teuerer und leistungsstärker, zudem verfügen diese Premium Geräte über einen LCD-Display und eine Fernbedienung.


Warmwasserboiler gegen Durchlauferhitzer Dusche

Worin liegt der Vorteil eines Durchlauferhitzer für die Dusche, gegenüber eines Warmwasserboilers?

 Warmwasserboiler

Ein Warmwasserboiler ist nichts anderes, als ein riesiges Gefäß, welches große Wassermengen lagern und warm halten kann. Sobald der Duschhahn geöffnet wird, strömt auch schon das Wasser aus dem Warmwasserboiler in die Rohrleitungen zum Duschkopf – an sich eine tolle Sache. Nur leider geht schnell einmal das gespeicherte Warmwasser aus und man steht schnell unter einer eiskalten Dusche. Vor allem bei größeren Haushalten kann das sehr schnell der Fall sein, oder ebenso bei einem Lang- Duscher. Ehe man wieder die Dusche betreten kann, muss man hierbei erst einmal warten, bis der Boiler das frisch dazu gelaufene Wasser wieder erhitzt hat, was einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Neben einer sehr begrenzten Wassermenge, sind Heizkosten ein weitere Nachteil. Dadurch, dass das gespeicherte Wasser die Ganze Zeit über warm gehalten werden muss, wird sehr viel Energie verbraucht und damit steigen auch die Stromkosten. 


 Durchlauferhitzer

Wie toll wäre es hingegen, wenn man sich einfach bedenken los zu jeder Zeit, und solange man möchte, unter die Dusche stellen könnte und wohlig warmes Wasser genießen dürfte? Ein Durchlauferhitzer verspricht nicht nur uneingeschränkte Wasserkapazität, sondern ebenso einen effizienteren Umgang. Dadurch, dass nur das benötigte Wasser, welches durch den Duschkopf strömt erhitzt wird, werden die Stromkosten auf ein Minimum herunter gefahren.


Durchlauferhitzer Dusche – Wie leistungsstark?

Wie stark sollte/darf ein Durchlauferhitzer für die Dusche sein? Das ist nicht pauschal zu beantworten und hängt vorrangig vom eigenen Haushalt ab, dennoch geben Ihnen ein paar Richtwerte mit. Die Leistungsstärke eines Durchlauferhitzer für die Dusche werden Sie immer in kW (Kilowatt) angegeben vorfinden. Die kW Leistung ist dafür zuständig, wie schnell der Durchlauferhitzer das Wasser erhitzen kann und desto höher dieser Wert, desto leistungsstärker und belastbarer ist der Durchlauferhitzer auch für Ihre Dusche. Empfehlenswert ist ein Leistungswert von 18 aufwärts zu wählen, am besten im Bereich 18-27. Unter 18 kW sollte kein Durchlauferhitzer für die Dusche gewählt werden, da dieser nicht genügend Leistung für diese Durchlaufmengen aufbringen könnte. 

Beachten Sie:
Besonders wenn Sie einen zentralen Durchlauferhitzer wählen, welcher für Badezimmer und Küche fungieren soll, sollte ein leistungsstarkes Gerät über der Schwelle von 18 kW gewählt werden.


Durchlauferhitzer Dusche – Einzeln oder zentral?

Wie bereits erwähnt, gilt es zwischen einem einzelnen und zentralen Durchlauferhitzer zu unterscheiden. 

Einzelner Durchlauferhitzer

Wie der Name bereits sagt, ist diese Variante nur für eine einzelne Zapfsäule zuständig. Beispielsweise kann es ein elektrischer Durchlauferhitzer im Badezimmer sein, welcher nur für die Dusche zuständig ist. Oder auch ein Mini Durchlauferhitzer, welcher nur für das Gäste-WC Waschbecken zuständig ist.

Häufige Anwendung:
In den meisten Fällen eignet sich tatsächlich ein einzelner Durchlauferhitzer gegenüber eines zentralen Durchlauferhitzers.

 Zentraler Durchlauferhitzer

Ein zentraler Durchlauferhitzer ist dagegen für den gesamten Haushalt, oder zumindest mehrere Zapfstellen, zuständig. Ein Durchlauferhitzer für die Dusche kann beispielsweise genauso für das Spülbecken in der Küche fungieren. Das ist allerdings nur zu empfehlen, wenn bereits Wasserleitungen zwischen Badezimmer und Küche vorhanden sind. Falls dies nicht der Fall ist, lohnen sich mühevolle Bauarbeiten nicht und es sollten lieber separate Durchlauferhitzer eingerichtet werden. Darüber hinaus sollten die Zapfstellen nach Möglichkeit nah beieinander liegen und nicht auf unterschiedlichen Etagen, da man ansonsten zu viel Wärmeverlust durch die langen Wasserleitungen erleiden würde.